Valentinsfrühstück

Duftende Blüten, zärtliche Küsse: Am 14. Februar ist Valentinstag. Der Tag der Herzen

Durch diesen Tag sahen sich die LandFrauen inspiriert, einmal gemütlich zusammen zu frühstücken, ungestört "schnacken" und es sich gut gehen lassen.

Mit einigen Tagen Verspätung trafen sich die LandFrauen am 18.02.2012 in "Hansens Gasthof" in Bargfeld. Durch das große Angebot des leckeren Frühstücksbüffett konnte man es sich wirklich gut gehen lassen. Es fanden viele ungestörte Gespräche untereinander statt. Man unterhielt sich noch einmal über die anstehende Bewirtung des " Norla Cafe´s" am 02.09.2012 und alles in Allem war es ein schöner Morgen.

Beschenkt wurden die LandFrauen noch durch einen Schlüsselanhäger in Herzform, der von einer bekannten Firma gestiftet wurde.

Zum Abschluß bedankte sich die LandFrauen Vorsitzende bei jeder anwesenden LandFrau für die tolle Vereinszusammengehörigkeit und Unterstützung mit einer Rose. Besoderen Dank gab es auch noch einmal an die LandFrau Heike Hansen für das tolle Frühstück.

Basteln zum Osterfest

Basteln zum Osterfest war angesagt. In Claudia Soitzek " Keramikwerkstatt"in Aukrug-Bünzen trafen sich die LandFrauen zum Basteln. Vorab erklärte Claudia Soitzek erst einmal bei Kaffee und Kuchen alles über die Herstellung, Bemalung und Brennen der Keramiken.

Anschließend ging es an die Herstellung verschiedener Osterdekorationen. Es wurden Türkränze, Tüllen, Gestecke und Tischdeko gefertigt. Jeder auf seine Weise. Es kamen dabei wirklich tolle Dekorationen zustande, so dass alle LandFrauen zufrieden und mit weiteren Anregungen, die noch Daheim gefertigt werden konnten, nach Hause gingen.

Weltfrauentag 8.März

Anläßlich des Internationalen Frauentages oder kurz Weltfrauentag wurde der LandFrauenVerein Aukrug vom Alevitische Kulturverein Neumünster u. Umgebung zu einem bunten Frauenabend eingeladen. Dieser vorgenannte Tag der Vereinten Nationen für die Rechte der Frau und den Weltfrieden wird weltweit von Frauenorganisationen am 8. März begangen. Er entstand in der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg im Kampf um die Gleichberechtigung und das Wahlrecht für Frauen.

Die Aleviten sind eine muslimische Glaubensgemeinschaft, die hauptsächlich aus der Türkei stammt. Der alevitische Kulturverein in Neumünster besteht seit 1989. Die alevitische Gemeinde hat in Neumünster und Umgebung rund 1200 Mitglieder. Zu diesen Mitgliedern gehört auch die zum LandFrauenVerein Aukrug gehörende LandFrau Reyhan Tasdemir, die diese Zusammenführung ermöglichte.

Einige LandFrauen aus Aukrug wurden von dem Ehepaar Dursum und Balkiz Yerdan, sowie der Gleichstellungsbeauftragten Michaela Zöllner, herzlich begrüßt.

Nach einer Filmvorführung -CARAMEL- durften sich die LandFrauen zusammen mit den türkischen Frauen an einem reichhaltigen Büfett bedienen. Es wurden sowohl türkische Leckereien, wie auch deutsche Speisen angeboten. Im Anschluß versuchte man sich dann die Leckereien durch gemeinsame Tänze wieder abzutanzen.

Auch wurden anregende Gespräche untereinander geführt. Es war ein gelungener Abend zwischen zwei verschiedenen Nationalitäten. Hierfür bedanken sich die Aukruger LandFrauen noch einmal recht herzlich .

 

Es sei noch angemerkt, das die Deutsche Krebshilfe zum 101. Internationalen Frauentag 2012 unter dem Motto "Heute für morgen ein Zeichen setzen" eindringlich gefordert hat, das vernachlässigte Thema "Frauen und Gesundheit" endlich auf die Tagesordnung zu setzen. Dies gelte vor allem für Frauen, die an Krebs erkrankt sind und einer wirkungsvollen psychoonkologischen Betreuung bedürfen.

Kalendergirls

Am 11.März 2012 fuhren die Aukruger LandFrauen in Begleitung einiger Gäste, unter anderem auch einiger Herren, ins Winterhuder Fährhaus um die heitere Komödie Kalendergirl, zu erleben. Die Geschichte, die 2003 mit den Oscar-Preisträgerinnen Helen Mirren und Julie Walters in den Hauptrollen verfilmt wurde, war auch als Komödie ein großer Publikumserfolg.

Von den anwesenden LandFrauen wurde auf der Rückfahrt vorgeschlagen, doch auch vielleicht einmal das Projekt Pin-Up Kalender - LandFrauen, wie Gott sie schuf- ins Auge zu fassen. Es würde sicherlich ein Renner werden, erklärten sich die anwesenden Herren. Doch der Kalender fordert  einer ungleichen Frauenriege auch einiges ab. Wir werden sehen...

 

Unsere Fahrradtour

Bei schönstem Wetter konnten die LandFrauen am 24. Mai d.J. ihre jährliche Fahrradtour starten. Um 14.00 Uhr

fuhren 25 LandFrauen über Bökenfeld in Richtung Wasbek. Nachdem eine weitere LandFrau sich in Bökenfeld  der

Gruppe angeschlossen hatte, verlangten die ersten LandFrauen nach einer Trinkpause. Diese Pause wurde dann

an einem schattigen Platz vorgenommen. Nach Löschen des Durstes wurde die Fahrt nach Wasbek ins Landhauscafe´Thun fortgesetzt. Hier wurde die Gruppe schon von anderen LandFrauen, LandFrauen für die aus gesundheitlichen/altersbedingten Gründen ein Fahrdienst eingerichtet wurde, erwartet.

Für jede LandFrau gab es dann ein Stück Torte nach Wahl, sowie reichlich Blechkuchen und Kaffee satt.

Gut gestärkt startete die Fahrradgruppe dann zu ihrem Heimweg. Über Ehndorf, Gut Lebenau und

Bünzen ging es dann zurück nach Aukrug, wo die LandFrauen von ihrem Mitglied Reyhan Tasdemir im Grill Eck II

erwartet wurden. Rehan hatte  den Nebenraum des Grill Eck für die LandFrauen frühlingshaft geschmückt und überraschte ihre LandFrauen mit einem kalt-warmen Büffett. Das Büffett beinhaltete türkische sowie deutsche Speisen. Es wurde von den LandFrauen einfach alles gekostet und für sehr sehr lecker empfunden.

Alles in Allem war es für die Aukruger LandFrauen, ob Fahrradfahrer oder nicht, ein schöner Tag bei schönstem Wetter.

Unser Infostand beim Spargelfest

Am 3. Juni 2012 fand in Aukrug-Bünzen das jährliche Spargelfest statt. Da die Aukruger LandFrauen in diesem

Jahr das Norla Cafe´am 2.9. bewirten, hatte sich der Vorstand vorgenommen nur mit einem Infostand über

den LandFrauenVerein präsent zu sein. In Zusammenarbeit mit dem Bauernverband hatten die Aukruger LandFrauen ein Infostand auf dem Spargelhof Holm. Hier wurden Käsespieße sowie Milch, Kakao, Butter-/Erdbeermilch, die auch unser ehemaliger Ministerpräsident Carstensen probierte, angeboten. Als besonderen Teil aber hatte der Vorstand ein Infoheft ausgearbeitet.In diesem Heft stellte sich der Vorstand vor und teilte mit was man  über die LandFrauen bzw. den LandFrauenVerein wissen sollte. Es wurde auch auf die Kampagne " Bewusst einkaufen kann jeder. de" hingewiesen. Auch leckere Rezepte von der Spargelsuppe bis zum Brot backen fanden im Infoblatt ihren Platz. Das Heft fasste Neues und Bewährtes zusammen, um einen Überblick zu geben und die Handlungsmöglichkeiten in einem LandFrauenVerein aufzuzeigen. Es sollte in erster Linie als kleine Hilfestellung und Impulsgeber dienen damit evtl. auch jüngere Frauen Interesse an einem LandFrauenVerein zeigen.

Ausflug in die Vier- und Marschlande

Schönstes Wetter, so hatten sich die LandFrauen ihren Ausflugtag am 21.06. in die Vier- u. Marschlanden vorgestellt.

Auf einer Rundfahrt durch das Dreistromland (Dove-Elbe, Gose-Elbe, Strom-Elbe) vermittelte uns die LandFrau Hanna Wörmbke, umfassende Kenntnisse über die Entstehung und Geschichte - Tradition und Gegenwart - der Vier- u. Marschlande. Die Vier- u. Marschlande liegen im Südosten Hamburgs zwischen Bergedorf und der Elbe. Mit mehr als 130 Quadratkilometern sind die Vier- u. Marschlande das größte zusammenhängende Blumen- u. Gemüseanbaugebiet Deutschlands. Noch heute versorgen die dort ansässigen Landwirte Hamburg mit Gemüse und Blumen.

Von Tatenberg bis Altengamme entstand ein einzigartiges geschlossenes Anbaugebiet für Gemüse, Obst und Blumen, das den Bauern einen gewissen Wohlstand brachte. Diesen spiegeln die Kirchen und Bauernhäuser der Gemeinden wider. Eine Bauernkirche in Altengamme konnten wir in Augenschein nehmen. An manchen Orten stehen noch pompöse Hufner u. Kärtnerhäuser aus dieser Zeit. Hufner-Häuser haben ihren Namen von den Hufen, einem schmalen Stück Land zwischen den Entwässerungsgräben, auf dem die Bauernhäuser errichtet wurden. Sie haben einen reich verzierten Giebel zur Straße hin und an das Haus schließen sich Stall und Scheune an. Ein solches Haus ist beispielsweise das Rieck-Haus in Curslack. Die restaurierte Hofanlage entspricht ungefähr der ursprünglichen Zusammenstellung.

In dieser Hofanlage befindet sich heute ein Museum. Zum Abschluß wurde uns hier Kaffee und Kuchen serviert bevor wir den Heimweg in unseren Heimatort Aukrug nach einem schönen, interessanten Tag, antreten mußten.

 

1. Kinderflohmarkt im Rahmen der " Aktion Ferienspaß "

 

Der erste Kinderflohmarkt, der in das Ferienprogramm der JaFa eingebettet wurde, fand eine gute Resonanz.

Ca. 35 Kinder und Jugendliche, zum Teil mit ihren Eltern, aus Aukrug und den umliegenden Gemeinden hatten ihre Verkaufstische bei schönstem Sommerwetter aufgestellt und warteten auf den Besucheransturm. Sie wurden nicht enttäuscht. Die Besucher waren durchaus in Kaufflaune. Viele Kinder boten Bilder, ausgedientes Spielzeug und Puppen an. Mit Erfolg, denn so konnte das Taschengeld gut aufgebessert werden um neue Anschaffungen zu machen. Auch wir LandFrauen hatten unseren Stand aufgebaut, um verführerisch duftendende Waffeln mit Erdbeeren und Sahne, Kaffee u. Naschis anzubieten. Zugunsten der Schule wurde ausgedientes Lernmaterial wie

Bücher, Bilder und Landkarten gegen kleine Spenden abgegeben.

 

Es wird sicher nicht der letzte Flohmarkt für die Kinder gewesen sein, waren sich alle LandFrauen einig.

 

LandFrauen Cafe' auf der NORLA

Spätestens bei der Frage nach einer Pause beim besten selbst gebackenen Kuchen der Norla gibt es für viele Messebesucher nur eine Antwort: bei den LandFrauen. Diese Erfahrung haben wir Aukruger LandFrauen erfahren dürfen. Wir haben soviel Spaß an der Bewirtung gehabt, daß wir es  jederzeit wieder machen würden. Das zeichnet LandFrauen eben aus. Alles Hand in Hand, jeder weis was er zu machen hat und keiner drückt sich vor der Arbeit. Von unseren selbstgebackenen Kuchen sind nur noch einige Krümel übrig geblieben.

Auch wurden im CCL von den Kreisverbänden Nordfriesland, Steinburg, Flensburg und unserem Kreis Rendsburg-Eckernförde Kreatives vorgestellt.

In diesem Jahr drehte sich vieles um das große Thema " Ernährung und Nachhaltigkeit". Dazu gehörten Accessoires für den schön gedeckten Tisch oder Lebensmittel aus der Region. Darüber hinaus machte das bunte Angebot deutlich, wie viele verschiedene Talente in den LandFrauen stecken.

Aus dem Kreis Rendsburg-Eckernförde hatten wir Claudia Schöning von unseren Aukruger LandFrauen ins CCL

geschickt. Caudia bietet in ihrer Keramik-Scheune Aukrug auch Kurse zum Bemalen von Gefäßen an. Unsere Kreisvorsitzende Monika Neufang, die auch Hobbyimkerin ist, stellte ihren Honig vor.

Das Thema, auf das die LandFrauen in diesem Jahr auf der Norla aufmerksam machten, hieß "Rest(e)los glücklich. Lebensmittel verwenden statt verschwenden". Denn Fakt ist, dass in Deutschland jährlich fast

7 Mio. t Lebensmittel weggeworfen werden.

Auf dem Sinnesparcours galt es, Früchte ohne Zucker zu kosten und zuzuordnen.

Beim Quiz ging es um die Frage, wie viele Lebensmittel ein Bundesbürger pro Jahr wegwirft. Die Antwort, 82kg, kam vielen Besuchern erschreckend hoch vor.

Alles in Allem das Thema " Ernährung und Nachhaltigkeit " sprach die Besucher sehr an.

Vorbereitungen zum Erntedankfest

 

 

 

 

auf dem Buchenhof der Familie Ratjen

Erntedankfest auf dem Buchenhof

Besuch von 2 Klassen der Aukrug-Schule nach dem Erntedankfest

Erntedank-Kaffeetafel für die Aukruger Senioren im Gästehaus vom Amt Aukrug

Unser Grünkohlessen mit Bingospiel in der Gaststätte " Rübezahl"

Bunter Nachmittag für die Senioren des Erlenhofes

Kindergarten Aukrug - wir backen Weihnachtsplätzchen -

Weihnachtsfeier auf dem Boxberg

Die diesjährige Weihnachtsfeier der LandFrauen aus Aukrug fand im Restaurant " Boxberg " am 05.12.12

statt.

Die Homfelder LandFrauen hatten den Tischschmuck gefertigt und für jede LandFrau ein Tannenbäumchen mit leckeren Weihnachtskeksen gebacken.

Der Homfelder Kinderchor stimmte die LandFrauen mit weihnachtlichen Klängen ein. Nach dem festlichen Menü

gab es eine Zeitreise durch das LandFrauenJahr 2012 in Form einer Fotovorführung. Diese Vorführung wurde durch Jens Loewner ausgeführt, der auch die Hompage zusammen mit unserer 1.Vorsitzenden Anne Delfs

bearbeitet. Das LandFrauenJahr 2012 hatte viele Höhepunkte und wurde interessant durch Bild und Worte wieder gegeben. Zum Abschluß wurden zusammen noch einige Weihnachtslieder gesungen - begleitet von A. Rohwedder, Gitarre u. Eike Rathjen, Akkordeon - bevor es dann bei kräftigem Schneefall und Glatteis nach Hause ging.