Jahreshauptversammlung im Erlenhof Cafe'

Mit Anke Holm aus Aukrug-Bünzen wurde in der Jahreshauptversammlung eine neue 2. Vorsitzende gewählt.

Anke löste Antje Michaelsen ab, die dem Vorstand seit 22 Jahren angehörte. Die Vorsitzende Anne Delfs dankte der scheidenden 2. Vorsitzenden mit herzlichen Worten, Blumen und einem Gutschein.

Die Kasse wird Heidi Tertin weitere 2 Jahre führen. Geprüft wird diese von Ina Mester und Gudrun Helms.

In Rita Gerstmanns Jahresrückblick wurden die Aktivitäten des vergangenen Jahres wieder in die Erinnerung gerufen - so z.B. die Norla in der die Landfrauen des Cafe´bewirteten, der Ausflug in die Vier- u. Marschlanden,

der Besuch des Käsehofes Biss, die Fahrradtour sowie verschiedene Aktivitäten mit den Kindern im Aukrug und

nicht zu vergessen das Erntedankfest auf dem Rathjen-Hof. Rita Gerstmann bleibt dem Vorstand ebenfalls vorerst für 2 weitere Jahre als Schriftführerin erhalten. Zu neuen Ortsvertrauensfrauen wurden Marion Manke und Margret Brügge für Aukrug-Innien und Silke Albert für Aukrug-Bünzen gewählt.

Nach den Regularien gab es dann Kaffee und Kuchen, bevor Jens Jacobsen aus Nortorf die Landfrauen mit plattdeutschen Geschichten und Liedern, die fröhlich mit angestimmt wurden, unterhielt. 

So wird Ostern richtig schön

Das Ostereieressen ist ein Brauch aus alten Zeiten und bis heute erhalten. So wie der Frühling alles spriessen lässt, so erwächst aus einem scheinbar leblosen Ei neues Leben. Traditionell sind Ostereier gekochte Hühnereier, speziell gefärbt oder bemalt. Der Osterstrauß (häufig vorgetriebene Birken-, Lärchen- oder Forsythienzweige) in der Vase wird mit ausgepusteten Eiern geschmückt.

Die Aukruger LandFrauen haben sich aber auch anderen Herausforderungen gestellt und hübsche Tisch- u. Tür-

kränze in der der Keramikscheune in Aukrug-Bünzen, die von der LandFrau Claudia Schöning betrieben wird, angefertigt.

Ein gesundes Pausenfrühstück von den LandFrauen für die Schüler der

Mit zwanzig Kindern aus den zweiten und vierten Klassen haben die LandFrauen aus Aukrug für insgesamt 142 Kinder der Grundschule ein variantenreiches Frühstück zubereitet. Die LandFrauen halten es für wichtig, gerade  schon die jüngeren Kinder an das Thema gesundes Essen heranzuführen. Es wurde gezeigt, dass man aus vollwertigen Zutaten relativ schnell ein leckeres Frühstück zubereiten kann. Gleichzeitg wurde den Kinder vermittelt, wie eine kreative Resteverwertung funktioniert.

In fünf Gruppen, die jeweils von zwei LandFrauen betreut wurden, erstellten die Kinder garnierte Eibrote, Quarkbrote mit hausgemachter Erdbeermarmelade, einen Quarkdip mit Kräutern, Schwarzbrot-Käse-Würfel. Außerdem wurden Äpfel u. Birnen sowie frisches Gemüse zum Naschen in kindgerechte Größen geschnippelt.

Es wurde für jede Klasse eine gemischte Platte angerichtet, die dann gemeinsam mit den Klassenlehrern genussvoll

verspeist wurde. Als Getränke wurden frische Milch und Kakao bereit gestellt.

Alle Lebensmittel wurden vom LandFrauenVerein gesponsert und eingekauft.

Für viele Kinder war diese Art der Zubereitung ganz neu, aber alle waren mit großer Begeísterung dabei.

Weltfrauentag beim Aleviten Verein Neumünster

Am 8. März 2013, dem Weltfrauentag, waren wir wieder zu Gast bei unseren Türkischen Freunden in Neumünster.

Wir würden herzlich empfangen, führten anregende Gespräche und konnten es uns anschließend beim Büffett gut gehen lassen.

 

Dieser Weltfrauentag entstand vor 100 Jahren und steht für den Kampf der Frau zur Gleichberechtigung.

 

 

 

Besuch einer Vorstellung im

" Noch eenmol verleevt "

Am 17. März startete der LandFrauenVerein seinen jährlichen Theaterbesuch. Dieses Mal ging es ins

" Ohnsorg-Theater ". Das Stück " Noch eenmol verleevt " spielte aus dem wahren Leben, aber leider ohne

Happy-End. Die 48 Theaterbesucher (LandFrauen und willkommende Gäste) hatten aber trotzdem einen

schönen Theaterabend und freuen sich schon auf das nächste Jahr.

"LandFrauen bitten zu Tisch" im Rahmen des Aktionstages "Postleitzahlenfest"

Unter dem Motto " LandFrauen bitten zu Tisch" stand der Aktionstag, zu dem wir Aukruger LandFrauen allerlei Gäste in den Amtsgarten der Gemeinde Aukrug, eingeladen hatten.

" Wir wollten auf Lebensmittelsverschwendung hinweisen und dafür werben, dass Lebensmitteln mehr Wertschätzung entgengengebracht wird. Wir LandFrauen kritisieren die Ressourcenverschwendung in " unserer Überfluss- und Wegwerfgesellschaft". Wir fordern die Einführung des Schulfachs " Ernährungsbildung" in allen Klassenstufen.

Die Werbung für regionale Produkte war auch ein wichtiger Aspekt unseres Aktionstages. Aus diesem Grund wurde von uns Aukruger LandFrauen Spargelsuppe, Erdbeerkuchen und Lachsbrötchen angeboten. All diese Produkte findet

man in Aukrug bei den hiesigen Bauern bzw. Fischern.

Bei einer Verlosung von Kartoffeln, Spargel, Honig, Eiern und Erdbeermarmelade kamen € 120,-- zusammen, die im

Rahmen eines Spendeaufrufs des Bauernverbandes von der Hochwasserkatastrophe betroffenen Bauernfamilien zugutekommen sollen.

Auch der Bauernverband war bei unserem Aktionstag mit einem eigenen Stand vertreten. An der aufgestellten Holzkuh konnten sich Kinder und Erwachsene als Melker versuchen und wurden mit Milchmixgetränken belohnt.

Weiterhin wurden die Kinder zu einem Malwettbewerb eingeladen, bei dem der Weg der Lebensmittel vom Anbau bis ins Geschäft das Thema war.

Es war ein gelungener Aktionstag trotz schlechten Wetters.

Die neue Erntekrone

Schmücken der Kirche zum Erntedankfest

Unsere Erntedankfeier

Seniorenkaffee

Nachmittag im Erlenhof

Weihnachtsbäckerei im Kindergarten Aukrug

Durch die Räume des Aukruger Familienzentrums zog ein köstlicher Duft. Einen Vormittag lang verwandelte sich

ein Gruppenraum und die Küche des Kindergartens in eine Großbäckerei. Die LandFrauen hatten wieder einmal zum "Weihnachtsplätzchen backen " eingeladen. Mit großer Begeisterung waren ca 100 Kinder im Alter von 3 - 6 Jahren

dabei. In verschiedenen Gruppen wurden etliche Kilogramm Plätzchenteig, der von den LandFrauen mitgebracht wurde, bearbeitet. Auch der Kindergarten hatte noch Plätzchenteig vorbereitet. Bekleidet mit den kleinen bunten Küchenschürzen, die eine LandFrau gestiftet hat, wurden aus Lebkuchenteig u. Mürbeteig Sterne, Engel, Herzen, Weihnachtsbäume und andere Formen ausgestochen. In zwei Backöfen des Familienzentrums wurden die Plätzchen dann knusprig abgebacken.

Einen Tag später haben es sich die Kinder dann zur Aufgabe gemacht, die Plätzchen weihnachtlich zu verzieren.

Jeden Montag nach dem 1. Advent werden die leckeren Kekse dann in den Gruppen bis zum Weihnachtsfest vernascht.

 

Fahrt zum Weihnachtsmarkt nach Gut Brook

Weihnachtsfeier